Kapitel 5

Er verschwand mit ihr im Backstagebereich und ich schaute den beiden nach. Hoffentlich würde ihm meine Kleine nicht nur auf dem Kopf rum tanzen. Na ja er würde sich schon zu verteidigen wissen dachte ich und grinste ein wenig in mich hienein. Es dauerte eine ganze Weile bis sie zurück kamen. So langsam wurde es draußen unruhig. Der Einlass begann wohl in wenigen Minuten. Ich hoffte Leon  würde mir Celina zurückbringen bevor die Massen die Halle stürmten. Immer wieder sah ich mich um und strengte meinen Kopf nach vorn. Mittlerweile war Einlass. Tausend Teenies stürmten die Halle so das ich froh war mit Celina vorher rein gegangen zu sein.Leon  würde wohl jetzt nicht mehr hier auftauchen. Ich atmete tief durch,um mich nicht direkt aufzuregen. Die Halle war mittlerweile knall voll und ich hatte keine Chance einen der Securities anzusprechen. Ich sah mir weiter an,wie die Mädchen sich in den ersten Reihen fast zu tode drängelten. Dann klingelte mein Handy. Es war mein Schatz. "Hi Süße ich wollte mal fragen,wie das Konzert ist?" Ich lächelte und versuchte ihm ein kleines Feedback zu geben. Natürlich fragte er nach Celina. Er liebte sie so sehr. Es war unbeschreiblich und dafür liebte ich ihn. Er hatte sie von anfang in sein Herz geschlossen,auch wenn er wusste,dass er nicht ihr Vater war. Ich erzählte noch ein bische von der Stimmung und dem ganzen Drum Herum. Das von Leon  verschwieg ich allerdings. Ich hielt es für besser gar nicht erst davon zu erzählen. Eigentlich war ja nichts dabei schließlich würde ich Leon  nicht die Wahrheit sagen aber unwohl fühlte ich mich schon,wenn ich gerade mit ihm über Leon  sprach. Es dauerte noch eine Weile und das Konzert begann. Celinas Sachen lagen auf dem leeren Stuhl neben mir. Ich kochte langsam vor Wut. Es war nicht die Rede davon,dass er sie verschleppen sollte. Gelassen stand er dann neben seinem Bruder auf der Bühne und rockte. Taktgefühl fehlte da ja schon ein bischen,dachte ich still für mich und erinnerte mich an den Abend,wo wir getanzt und schließlich miteiander geschlafen hatten. Nach dem Konzert blieb ich allein zurück und lief sauer in Richtung Backstagebereich,wo Jan  schon kreischend erblickt worden war. "Komm schnell rein,rief er und winkte mich zu ihm. Ich nickte und stand schließlich verloren hinter der Bühne. "Wo ist Celina?,zischte ich und folgte Jan  in ein Zimmer. Dort lag mein kleiner Schtaz doch tatsächlich seelenruhig auf dem Sofa und schlief. Leon  saß jetzt neben ihr und schaute ihr zu. Ich setzte mich zu ihm. "Ist sie eingeschlafen?,fragte ich verdutzt und er nickte. "Sie ist etwas besonderes deine Kleine,meinte er lächelnd und ich nickte. Leon schaute immer noch Celina an und strich ihr vorsichtig über die Wange. "Sie schläft wie ein Engel,bemerkte er und ich grinste. "Sie hat sich wohl sehr wohl bei dir und deinem Bruder gefühlt" Leon  grinste. "Ich würd sie am liebsten hier bei mir behalten." "Kommt gar nicht in Frage,meinte ich lachend und gab meiner Kleinen einen leichten Schubs. Verschlafen machte sie die Augen auf und lachte. "Eingeschlafen,nuschelte sie und musste wohl erstmal wieder zu sich finden. "Du hast aber schön geschlafen,meinte Leon  zu ihr und hob sie einfach zu sich auf den Schoß. "Leon ,meinte sie und deutete auf ihn. Ich saß einfach nur da und schaute mir die Beiden an. "Kann es eigentlich sein,dass wir uns schon mal gesehen haben? Du kommst mir bekannt vor." Ich sah geschockt zu Boden und verneinte. "Nee das kann nicht sein. "Bist du sicher?,hackte Leon  noch mal nach und ich sah wie er grübelte. Er sah so niedlich aus,wenn er nachdachte und seine braunen Augen blickten aufgeregt umher,wie wenn Celina nachdachte. "Doch klar vor einigen Jahren haben wir uns gesehen. Damals auf so ner Party,erinnerte sich Leon  immer weiter. Ich wurde langsam nervös. "Nein du verwechselt mich,meinte ich kurz und stand auf. Celina saß jedoch noch bei ihm auf dem Schoß und klammerte sich fast fest. So was machte sie eigentlich nie.

4.1.07 19:55

bisher 5 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Lulu (4.1.07 20:06)
uhoh ^^ Jetzt wird brenzlig =) Also Verschweigen ist eine Sache, aber wenn sie jetzt lügt, dann ist das echt Schlimm =/ *kein Lügen fan ist*
Tja, wär ihr Pech -.- Vater und Tochter geören einfach zusammen, egal ob die Mutter es will oder nicht. Die Wahrheit bleibt nun mal die selbe!

HDL
Lulu


juli (4.1.07 20:56)
ohoh bin ja echt gespannt was sie zu ihrer verteidigung sagt oder wie sie es schafft das nicht rauskommt das er der Vater der kleinen ist oder wenn es rauskommt wie er reagieren wird.
also wirklich gut die story

lg juli


Lisa (4.1.07 22:59)
jaaa ... jetzt kommt es ihm langsam! also jetzt fängt es ja eigentlich erst richtig an! bin gespannt auf die fortsetzung ...


Julia (5.1.07 19:21)
Tief in ihrem Herzen wissen Celina und leon wohl schon das sie "zusammen" gehören!!! Hoffentlich erfährt Leon das bald...
Schneeeell weitere Kapitel!!! Bin schon süchtig danach!!!


saskia (9.1.07 19:24)
naja kinder sind ja so unberechnebar...ob sie jetzt was sagen muss/wird
*fingernägelkau*
gut das noch ein teil da ist mal sehen ob ich da ne antwort bekomme

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen